Archiv für August 2012

…nachmittags auf der Weisestraße


„Zusammen! gegen das Jobcenter Neukölln“ beim Weisestraßenfest: Auf dem unabhängigen Weisestraßenfest am 4.8. waren wir selbstverständlich auch mit unserem Infotisch anwesend. Wir redeten mit denjenigen, die schon etwas von uns gehört hatten, mit denen, die uns (hoffentlich) jetzt besser kennen, und tauschten uns mit anderen Aktivist_innen über ihre Erfahrungen aus. Großes Thema auf dem Strassenfest waren selbstverständlich die steigenden Mieten. Das kennen wir leider: Erst kürzlich ist bekannt geworden, dass das Jobcenter Neukölln besonders viele Anträge auf Übernahme von Mietschulden ablehnt. Wir wollen weiter mit allen Menschen in Neukölln darüber sprechen, was sie am Jobcenter stört und wie wir uns gemeinsam gegen Entrechtung und Demütigung durch das Jobcenter wehren können.

Ein Abend am Kotti

bei Kotti und Co„Zusammen! gegen das Jobcenter Neukölln“ meets „Kotti&Co“: Zum Kennenlernen, zum Austausch und als Zeichen der Solidarität waren wir am Freitag, den 03.08.2012 am Gecekondu von Kotti & Co. Neben einem Input über die Initiative am Jobcenter Neukölln mit Film und Slogans gab es viel Tee, eine lange Nachtschicht und einen Überraschungsbesuch eines solidarischen Chors, der mit seinem Song „Keine Rendite mit der Miete“ sicherlich einen Sommerhit landen wird.
Es sind ganz ähnliche Probleme, die Menschen am Jobcenter Neukölln und am Kotti beschäftigen. Es geht um Ausgrenzung, Verdrängung und Entwürdigung. Das Jobcenter ist direkt verantwortlich für die große Zahl der Zwangsumzüge, die vielen Menschen in Kreuzberg und anderswo drohen. Die Mieter_innenbewegung am Kotti hat es geschafft, breiten Protest von direkt Betroffenen zu organisieren und das Thema Mieten und Verdrängung erneut auf die Tagesordnung zu bringen. Diesen Protest gilt es auszuweiten bis überall Orte geschaffen sind, an denen Menschen zusammenkommen und Widerstand organisieren. Wir möchten uns daran auch weiterhin solidarisch beteiligen. Gemeinsam gegen Verdrängung, Ausgrenzung, Jobcenter und den restlichen Unsinn!